Das Foyer nimmt langsam Gestalt an

Noch vor wenigen Wochen war es nicht ganz einfach sich vorzustellen, wie sich die Terrasse nach dem Umbau präsentieren wird. Langsam kann man nun die Grösse und Form des neuen Foyers und des Innenhofes der Arena erkennen.



In den letzten Wochen wurden mit Hilfe eines Krans Stahlträger platziert. Dies ist Millimeterarbeit. Zudem wurde mit dem Einsetzen der grossen Scheiben begonnen.





Auch einer von zwei Säulenwäldern ist schon zu erkennen, diese stützen das Dach auf eine elegante Weise ab.

Die Eröffnung des Foyers ist diesen Sommer geplant.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Das Foyer nimmt langsam Gestalt an

  1. Roland sagt:

    Es scheint als könne man nicht mehr auf der Kursaalterrasse sitzen und die atemberaubende Aussicht an der freien Luft geniessen. Falls dem so sein sollte ist dies ein herber Verlust für Bern.
    Leider hat auch das Restaurant Yu unter dem Umbau einen kulinarischen Qualitätsverlust erlitten und die früher gediegene Stimmung ist trotz weiterhin angenehmen und zuvorkommenden Personal gefährlich Richtung Nullpunkt gedriftet.
    Ich hoffe es geht nicht weiter in diesem Stil.
    Der Kursaal sollte nicht zu einem grossen Kongresszentrum mit Casino werden, sondern auch eine Begegnungsstätte und Freizeitort respektive Ausgehlokal das auch von den Bernern genutzt werden will.

    • Alexandra Maurer sagt:

      Sehr geehrter Herr Lütolf

      Herzlichen Dank für Ihre Rückmeldung auf unserem Blog. Wir schätzen Ihre Offenheit sehr. Sehr gerne beantworten wir Ihre Fragen:

      1. Terrasse: Es ist richtig, dass die grosse Terrasse überdacht wird. Das neue Foyer wird jedoch in erster Linie eine Begegnungsstätte sein – dies durch Ausstellungen, Empfänge und Apéros. Es wird dort zudem eine öffentlich zugängliche Bar betrieben. Ob es auf diesem Niveau weiterhin eine Terrasse geben wird, ist noch nicht entschieden. Ausserhalb des Foyers, entlang der Brüstung, wird es nach wie vor einen Durchgangsbereich geben, der öffentlich zugänglich ist.

      2. Restaurant Yù East and West: Wir bedauern, dass Sie mit der Küchenleistung nicht zufrieden waren. Wir haben bis jetzt sehr gute Rückmeldungen erhalten. Das Interieur ist sicher Geschmacksache. Wir wären dankbar, wenn Sie die Mängel präzisieren würden, dann könnten wir dies an die Küche weiterleiten.

      Wir würden uns freuen, wenn Sie das Foyer nach der Eröffnung im September einmal besuchen und uns Ihre Eindrücke schildern könnten auf dem Blog.

      Falls Sie noch weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>